ASSESS® Kompetenzanalyse

Um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein, müssen auch und gerade Unternehmen aus dem Mittelstand vorhandene Kompetenzen optimal nutzen und weiter ausbauen. Dabei ist Kompetenz die Summe aller Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kenntnisse, Persönlichkeits- und Verhaltensmerkmale jedes einzelnen Mitarbeiters. Kompetenz bildet die Grundlage, um eine Funktion in einer Organisation erfolgreich und effektiv so zu erfüllen, dass damit das Erreichen strategischer Unternehmensziele unterstützt wird. Mit Hilfe eines strukturierten, strategisch ausgerichteten Kompetenz-Managements werden künftige Kompetenzanforderungen frühzeitig identifiziert und rechtzeitig bedarfsorientiert entwickelt.

 

1.      Die erste Stufe in der Einführung von Kompetenzmanagement ist das Erstellen von spezifischen Kompetenzmodellen. Diese müssen konsequent auf die Unternehmensstrategie ausgerichtet sein. Gemeinsam mit dem Führungs- und HR-Team des Unternehmens wird ein individuelles, unternehmensspezifisches Kompetenzmodell in einem SSM-Prozess (Strategic Success-Modeling) erstellt. Dieses Modell beinhaltet sowohl die allgemeinen Anforderungen des Unternehmens an seine Führungskräfte, als auch die spezifischen Anforderungen an die einzelnen Fachabteilungen.

Alternativ kann auch ein bereits vorhandenes Standard-Kompetenzmodell zur Auswertung herangezogen werden. Diese Vorgehensweise bietet sich vor allem dann an, wenn die strategische Bedeutung der Funktionen eher gering ausgeprägt ist oder es sich zahlenmäßig um wenige Mitarbeiter handelt.

 

2.      Die zweite Stufe bildet die ASSESS® Kompetenzanalyse. ASSESS® misst hierbei angeborene sowie arbeitsbezogene Persönlichkeitseigenschaften und Kompetenzen anhand eines Online-Fragebogens.

ASSESS® ist ein Verfahren des US-amerikanischen Psychologenteams Bigby, Havis & Associates. Das Beratungsunternehmen ist seit zwei Jahrzehnten auf Testverfahren und Assessment Center spezialisiert. ASSESS® ist erfolgreich auf dem amerikanischen und internationalen Markt etabliert und in mehreren Sprachen verfügbar. Die eineinhalbjährige Validierung und Normierung der deutschsprachigen Version wurde federführend von unserem Partner der SCHEELEN ® AG mit einem Psychologenteam durchgeführt.

Grundlage des ASSESS® Instrumentariums ist ein insgesamt 345 Fragen umfassender Fragebogen, der die Ausprägung von 24 berufsrelevanten Persönlichkeitsdimensionen misst. Bei diesen Persönlichkeitseigenschaften handelt es sich um angeborene Charakteristika, die eher stabil sind und langfristig prägend auf die Gesamtpersönlichkeit einwirken. Ihre Kombination gibt Aufschluss über Stärken und Schwächen sowie über die kritischen Erfolgsfaktoren für den angestrebten Arbeitsbereich.

 

3.      In der dritten Stufe werden auf der Basis des individuellen Entwicklungsberichtes und der Kompetenzmatrix konkrete Programme und Maßnahmen zur Personalentwicklung im Hinblick auf Schulung, Training und Coaching für den Mitarbeiter erarbeitet und in der Folge durchgeführt.

 

4.      Der Erfolg dieser Maßnahmen und somit auch die Leistung eines Mitarbeiters werden im vierten Schritt mit Hilfe einer ebenfalls auf ASSESS® basierenden 360° Feedback-Befragung ermittelt. Konkret bedeutet dies, dass neben einer Selbsteinschätzung, die Einschätzungen des Vorgesetzten, der Kollegen und der Mitarbeiter zu bestimmten Kompetenzen abgefragt werden. Der Mitarbeiter erhält ein objektives ASSESS® 360° - Feedback zu seinem aktuellen Entwicklungsstatus. Weitere Maßnahmen zur individuellen Förderung können erfolgen.

Damit schließt sich der Kreis des Kompetenzmanagements. Mit Hilfe des Analysetools  ASSESS® gelingt der Schritt hin zu einer durchgängigen an der Unternehmensstrategie ausgerichteten, strategischen Personalentwicklungsmethodik, die den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens maßgeblich und nachhaltig unterstützt.

Aufgrund seiner einfachen Anwendung ist ASSESS® besonders auch für den Mittelstand geeignet.